Mariendorf

Kradfahrer beim Wenden übersehen und schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Mariendorf hat sich am Freitagmorgen ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zugezogen.

Der 48-Jährige war gegen 4.40 Uhr mit seiner Yamaha in der Ringstraße in Richtung Attilastraße unterwegs. Kurz vor der Teubertbrücke wendete ein 58-Jähriger seinen Lastwagen und übersah dabei offenbar das nachfolgende Krad. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit seiner Maschine gegen das Fahrerhaus des Lastwagens.

Dabei zog sich der Mann einen Handbruch und Schürfwunden zu. Der Rettungsdienst brachte den 48-Jährigen in ein Krankenhaus. Der 58-Jährige erlitt aufgrund einer splitternden Fensterscheibe leichte Schnittverletzungen, lehnte jedoch eine ärztliche Behandlung ab.