Weißensee/Moabit/Mitte

Erneut Fahrzeuge in Berlin angezündet

Erneut haben Unbekannte am Mittwochabend und Donnerstagmorgen in Berlin Fahrzeuge in Brand gesetzt. Am Mittwoch wurde ein Auto in der Tiefgarage eines Supermarktes in der Bizetstraße in Weißensee angezündet, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein 29 Jahre alter Filialleiter konnte das Feuer löschen. Erst in der Nacht zum Mittwoch waren in der Nähe zwei Fahrzeuge in Brand gesetzt worden.

Am frühen Donnerstagmorgen traf es ein Auto in der Havelberger Straße in Moabit, ein weiteres wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. In der Holzmarktstraße in Mitte wurde ein Fahrzeug beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei schließt ein politisches Motiv aus.