Spandau

Polizei verhindert Schlägerei

Die Polizei musste in der Nacht zu Mittwoch eine Massenschlägerei in Staaken schlichten.

Den Angaben zufolge hatten sich 15 bis 20 Menschen um 1.20 Uhr vor einem Wohnhaus im Blasewitzer Ring versammelt und offenbar Streit mit einer rivalisierenden Gruppe gesucht. Die männer waren mit Messern, Axtstielen und Baseballschlägern bewaffnet.

Laut Polizei hatte zunächst ein 24-Jähriger den Hausflur betreten und seinen Widersacher beschimpft. Dieser wiederum drängte mit Hilfe seines Nachbarn den 24-Jährigen wieder aus dem Haus auf die Straße und schloss die Tür. Darauf schlug ein 22-Jähriger die Fensterscheibe der Eingangstür ein, beschimpfte die Männer und warf meherere Messer in den Hausflur. Sowohl der 22-Jährige wie der Hausbewohner verletzten sich an den Glasscheiben an den Händen.

Die polizei nahm den 24- und den 22-Jährigen fest, außerdem noch drei weitere Männer im Alter von 20, 24 und 52 Jahren. Der 22-Jährige wurde einem Fachkommissariat überstellt, weil er bereits als Intensivtäter bekannt ist.