Berlin

Polizei klärt Raubserie auf – Radfahrer überfiel Seniorinnen

Die Berliner Polizei hat eine Serie von Raubtaten aufgeklärt. Dabei soll ein Mann vom Fahrrad aus immer wieder ältere Frauen in Friedrichshain-Kreuzberg und in Treptow-Köpenick die Handtaschen geraubt haben.

Am 21. März 2013 hatte ein 25 Jahre alter Azubi der Polizei in seiner Freizeit beobachtet, wie ein Mann in der Kiefholzstraße in Alt-Treptow einer 81-Jährigen die Handtasche raubte und auf einem Fahrrad flüchtete. Der angehende Polizist prägte sich das Aussehen des Fahrrads ein und gab dieses Wissen später zu Protokoll.

Am Montagnachmittag fiel einer Kriminalpolizistin in einer S-Bahn ein Mann auf, der ein entsprechendes Fahrrad bei sich hatte. Sie rief Verstärkung. Als der Mann mit seinem Fahrrad um 14.30 Uhr am S-Bahnhof Treptower Park ausstieg, verfolgten ihn Fahnder und nahmen ihn kurz darauf fest.

Der 22-Jährige, der aus Polen stammt und keinen festen Wohnsitz hat, hatte Drogen bei sich. In der Vernehmung gestand er acht Raubtaten. In einer Wohnung in Adlershof fanden die Polizisten zudem Beweismaterial. Der Mann sollte am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden.