Brandenburg

53-Jähriger tot aus See geborgen

Rettungskräfte haben die Leiche eines 53-jährigen Mannes im Polsensee bei Templin (Uckermark) entdeckt und geborgen.

Wie die Polizei am Montag in Frankfurt (Oder) mitteilte, war der Mann am Sonnabend nach einem Spaziergang mit seinem Hund nicht nach Hause zurückgekehrt. Nach mehrstündiger Suche wurde dann der leblose Körper im Seewasser entdeckt.

Die Polizei schließt derzeit Fremdeinwirkung aus. Stattdessen werde ein Unglücksfall als Todesursache angenommen.