Friedrichshain

Opfer überwältigt Räuber und übergibt ihn der Polizei

Kurz nachdem er Opfer eines Raubüberfalls geworden war, gelang es in der Nacht zu Sonntag einem 19-Jährigen, einen der Täter festzuhalten und der Polizei zu übergeben.

Das Opfer war gegen 1.40 Uhr auf der Straße der Pariser Kommune Ecke Lange Straße in Berlin-Friedrichshain unterwegs, als es unvermittelt von zwei Unbekannten angegriffen wurde. Die beiden Männer schlugen den 19-Jährigen ins Gesicht und bedrohten ihn mit einer Bierflasche. Anschließend raubten sie das Portemonnaie des Opfers und flüchteten.

Der 19-Jährige rief daraufhin einen in der Nähe wohnenden Bekannten um Hilfe und nahm mit ihm gemeinsam die Verfolgung der Täter auf. Nach einer Weile holten die Verfolger die beiden mutmaßlichen Täter ein und hielten einen der beiden Männer fest. Dem Komplizen des 34-Jährigen gelang die Flucht. Ein Raubkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Nur wenige Stunden zuvor wurde einer 52-jährigen Frau bei einem Raubüberfall auf der Potsdamer Straße in Schöneberg die Handtasche entrissen. Die Polizei nahm zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche fest. Ein dritter Komplize konnte flüchten.