Charlottenburg

Unbekannter bedroht Fußgänger mit Schusswaffe

Zwei junge Männer sind am Freitagabend in Charlottenburg mit einer Schusswaffe bedroht worden. Die beiden 19- und 20-Jährigen trafen gegen 18 Uhr 30 in der Franklinstraße auf zwei Unbekannten. Plötzlich hielt ihnen einer beiden die Pistole vor.

Als sich der Schütze kurz umdrehte, gelang den Bedrohten die Flucht. Alarmierte Polizisten nahmen dann in der Nähe einen 30-Jährigen fest, den die Opfer als den Schützen wiedererkannten. Verletzt wurde niemand. Bei der Pistole handelte es sich um eine Schreckschusswaffe.

( BM )