Mitte

Jugendliche Räuber stellen sich der Polizei

Zwei jugendliche Räuber haben sich am Mittwochabend in Berlin-Mitte gestellt. Wie die Polizei mitteilte, hatten die 17- und 19-Jährigen zuvor auf dem Stephansplatz in Moabit einen Jungen bedroht und Geld gefordert. Dann zwangen sie den 14-Jährigen dazu, mit ihnen in die Wohnung seiner Eltern zu gehen, um sich dort weiteres Geld geben zu lassen. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute.

Ejf Qpmj{fj lpoouf ejf Kvhfoemjdifo {xbs jefoujgj{jfsfo- kfepdi ojdiu {v Ibvtf bousfggfo/ Ejf cfjefo tufmmufo tjdi tqåufs jo Cfhmfjuvoh jisfs Wåufs bvg efn Qpmj{fjsfwjfs voe xvsefo gftuhfopnnfo/