Köpenick

Sachbeschädigung an NPD-Parteizentrale

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonnabend die Fassade der Zentrale der rechtsextremen NPD in Berlin-Köpenick beschmiert. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes entdeckten eine Parole an der Hauswand in der Seelenbinderstraße, wie die Polizei mitteilte.

Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. Ob ein Zusammenhang zur Aufdeckung der Mordserie des rechtsextremen NSU besteht, konnte die Polizei nicht sagen. Die Terrorzelle war im November 2011 aufgeflogen.