Brandenburg

Autofahrerin will erst nach Unfall getrunken haben

Mit 2,04 Promille ist eine Autofahrerin am Mittwoch auf einer Landstraße zwischen Hartensdorf und Wilmersdorf (Oder-Spree) zu schnell unterwegs gewesen und in einen Straßengraben gerast. Der Polizei erzählte die unverletzte Frau, dass sie den Alkohol erst nach dem Unfall getrunken hat. Das berichtete ein Sprecher am Donnerstag. Die Polizei will jetzt prüfen, ob die 36 Jahre alte Autofahrerin nicht doch schon vor der Fahrt zur Flasche gegriffen hat.