Hauptbahnhof

Mann stürzt ins Gleisbett

Ein 28-Jähriger aus Baden-Württemberg ist am frühen Mittwochmorgen in ein Gleisbett am Berliner Hauptbahnhof gestürzt. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Rettungskräfte bargen den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Auswertung von Videoaufzeichnungen ergab laut Polizei, dass der Mann ohne Fremdeinwirkung ins Gleisbett stürzte. Zur Unfallzeit herrschte kein Zugverkehr. Der Gesundheitszustand des 28-Jährigen ist stabil.