Charlottenburg

Zwei junge Männer randalieren und werden festgenommen

Zwei junge Männer haben in der Nacht zu Donnerstag in Berlin-Charlottenburg randaliert und Gegenstände auf eine Autobahn geworfen.

Ein 22-Jähriger und sein 20 Jahre alter Freund demolierten an der Neuen Kantstraße zunächst fünf Autos, wie die Polizei in Berlin berichtete. Danach warfen sie einen Mülleimer und eine Warnbarke von einer Brücke auf die Autobahn. Anschließend zogen die beiden zum S-Bahnhof Messe-Nord, wo sie mit einem Stein mehrere Scheiben einschlugen und die Eingangstüren aus den Verankerungen traten.

Die Polizei nahm die beiden Randalierer fest, dabei fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe und ein Messer. Verletzt wurde niemand.