Spandau/Friedrichshain

Drei Fahrraddiebe festgenommen

In Spandau und Friedrichshain nahmen Polizeibeamte am Freitag insgesamt drei Fahrraddiebe fest.

Ein Zeuge alarmierte gegen 13.50 Uhr die Polizisten in den Hohenzollernring, nachdem er einen Mann dabei beobachtete, als dieser mit einem Bolzenschneider das Schloss eines Fahrrades aufbrach und sich kurz darauf mit der Beute entfernte. Zivilfahnder der 23. Einsatzhundertschaft stellten den 25-jährigen Dieb in unmittelbarer Nähe, als er in den Bus der Linie 130 einsteigen wollte. In seinem mitgeführten Rucksack fanden sie Polizisten den Bolzenschneider sowie eine Zange. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung kam der Festgenommene wieder auf freien Fuß.

Gegen 21.10 Uhr waren es dann Zivilpolizisten des Abschnitts 51, die zwei Männer beim Diebstahl von Fahrrädern in der Finowstraße beobachten und kurz darauf festnahmen. Ein 28-Jähriger und der 31-Jähriger machten sich an zwei Rädern zu schaffen. Bei der Durchsuchung des Rucksacks des 31-Jährigen fanden die Beamten das Tatwerkzeug sowie Rauschgift und überstellten den Mann nach seiner Festnahme einem Fachkommissariat der Polizeidirektion 5. Sein Komplize kam nach einer Personalienfeststellung wieder auf freien Fuß.