Kreuzberg

Haftbefehle erlassen - Nachbar entlarvt Einbrecher-Quartett

Die Aufmerksamkeit eines Anwohners am Erkelenzdamm führte zur Festnahme von vier Einbrechern in Berlin-Kreuzberg.

Der Mieter bemerkte Montag gegen 17 Uhr zunächst drei ihm unbekannte Jugendliche im Hausflur. Als ihm wenig später ein weiterer nicht bekannter Mann entgegenkam und er zudem eine eingetretene Wohnungstür im 3. Obergeschoss sah, schöpfte der Hausbewohner Verdacht. Er alarmierte die Polizei und beschrieb die verdächtigen Personen.

Wenige Minuten danach bemerkten Zivilfahnder am Kottbusser Damm vier junge Männer, auf die die Beschreibung passte. Die Jugendlichen im Alter von 14, 15, 16 und 17 Jahren, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, wurden festgenommen.

Bei der Durchsuchung der mitgeführten Habe entdeckten die Beamten Einbruchswerkzeuge, Handschuhe sowie ein Schmuckstück, welches noch nicht zugeordnet werden konnte. Die Gegenstände wurden allesamt beschlagnahmt.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Tatverdächtigen in eine Wohnung im 3. Obergeschoss eingebrochen waren, nachdem sie zuvor die Eingangstür eingetreten hatten. Das Quartett wurde am Dienstagabend einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der ihnen die Haftbefehle verkündete.