Charlottenburg

Betreiber eines „Kokainlieferservices“ festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen des Landeskriminalamtes und der Berliner Staatsanwaltschaft wurde am Donnerstag ein Mann festgenommen, der nach Polizeiangaben einen „Kokainlieferservice“ betrieb.

Gegen 15 Uhr beobachteten Drogenfahnder, wie der 31-Jährige am Theodor-Heuss-Platz in Berlin-Charlottenburg sechs mit Kokain gefüllte kleine Behälter an einen 52 Jahre alten Kunden übergab. Beide Personen wurden festgenommen.

Bei Durchsuchungen des Fahrzeugs und der Wohnung des „Lieferanten“ fanden die Beamten weiteres Kokain, Anabolika, Bargeld und typische Händlerutensilien.

Der Festnahme gingen längerfristige Ermittlungen voraus, in denen festgestellt wurde, dass der Beschuldigte nach telefonischer Bestellung täglich mehrfach Kokain an einen Kreis von Stammkunden lieferte.

Der Drogenhändler wird einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt.