Spindlersfeld

14-Jähriger zum zweiten Mal bei Kioskeinbruch ertappt

Ein Jugendlicher ist ein zweites Mal beim Einbruch in einen Kiosk auf dem Berliner S-Bahnhof Spindlersfeld ertappt worden. Eine Lokführerin hatte am Sonntag die Beamten alarmiert, als sie den aufgebrochenen Kiosk bemerkt hatte, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Als die Beamten eintrafen, kamen zwei dunkel gekleidete Personen mit Rucksäcken aus der Bahnhofshalle. Einem gelang die Flucht, der 14-Jährige wurde gefasst. Bereits im Juli 2012 war er beim Einbruch in denselben Kiosk ertappt worden. Damals war er noch 13 Jahr alt und somit strafunmündig. Dieses Mal erwartet ihn ein Strafverfahren. Die Täter hatten den Kiosk aufgehebelt, ein Fenster eingeschlagen und unter anderem Alkohol entwendet.