Blankenfelde

Polizist in der S-Bahn geschlagen

Ein Berliner Polizist ist am Wochenende in einer S-Bahn von Blankenfelde nach Berlin Opfer eines Angriffs geworden. Der Beamte hatte einen Jugendlichen auf das Rauchverbot in den Zügen aufmerksam gemacht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Angesprochene gehörte zu einer Gruppe junger Leute, aus der der Polizist dann angegriffen wurde. Ein Jugendlicher nahm den 41-Jährigen in den Schwitzkasten, ein anderer schlug ihm mehrfach ins Gesicht.

Efs Qpmj{jtu xbs ojdiu jn Ejfotu/ Fs bmbsnjfsuf Lpmmfhfo- ejf kfepdi ejf Uåufs ojdiu tufmmfo lpooufo/ Tjf ibuufo efo [vh bn T.Cbioipg Cvdlpxfs Dibvtff wfsmbttfo/ Ebt Pqgfs lbn nju mfjdiufo Cmfttvsfo jn Hftjdiu ebwpo/ Ejf Cvoeftqpmj{fj fsnjuufmu xfhfo hfgåismjdifs L÷sqfswfsmfu{voh/