Brandenburg

82 Verletzte und ein Toter bei Unfällen am Wochenende

Bei Verkehrsunfällen am Wochenende sind in Brandenburg 82 Menschen verletzt und ein 77 Jahre alter Mann getötet worden. Insgesamt kam es von Freitag bis Sonntag zu 502 Verkehrsunfällen, wie das Lagezentrum der Polizei in Potsdam am Montag mitteilte. Der 77-Jährige war bereits am Freitag in Liebenwalde (Oberhavel) ums Leben gekommen. Er war aus unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug auf der B167 ins Schleudern geraten, gegen einen Baum geprallt und aus dem Auto geschleudert worden. Der Mann starb später in einem Krankenhaus in Berlin.