Marzahn

Polizist nach Angriff eines Randalierers verletzt in Klinik

Ein Polizist ist in der Nacht zu Sonntag in Berlin-Marzahn schwer verletzt worden.

Der Polizeioberkommissar war an die Oberfeldstraße gerufen worden, weil ein 30-Jähriger gegen 0.25 Uhr in einem Wohnhaus randaliert hatte. Als ein Funkstreife dort eintraf wurde der 30-Jährige aufgefordert, zur Aufnahme seiner Personalien den Einsatzkräften zu folgen. Der 30-Jährige drehte sich um und schlug dem Oberkommissar unvermittelt ins Gesicht. Der Beamte kam zu Fall, stürzte nach hinten und schlug mit dem Kopf auf einen Treppenansatz auf. Als Kollegen des Beamten herbei eilten, um den Schläger unter Kontrolle zu bringen, wehrte sich der 30-Jährige mit Leibeskräften. Durch das Anlegen von Handschellen konnte der Mann beruhigt werden.

Der Polizeioberkommissar musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Gegen den Angreifer wird jetzt wegen Widerstands, Sachbeschädigung sowie und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.