Berlin

Polizei ermittelt gegen Berliner Firma wegen Abschlepp-Abzocke

Wegen Betruges und Nötigung ermittelt die Weimarer Polizei gegen eine Berliner Abschleppfirma. Diese hatte im Auftrag eines Supermarktes mehrere Autos vom Kundenparkplatz eines Weimarer Marktes abgeschleppt und von einer Frau für das Auslösen ihres Wagens 250 Euro im voraus verlangt, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Üblich sei es aber, das Fahrzeug herauszugeben und eine ordnungsgemäße Rechnung zu stellen, sagte ein Polizeisprecher. Zudem sei der verlangte Betrag etwa doppelt so hoch gewesen wie sonst in der Region üblich.

Die 22-Jährige, die von der Firma zunächst nicht einmal den Abstellort ihres des Autos erfuhr, bezahlte die Summe zähneknirschend und informierte die Polizei. Den Beamten zufolge ist die Abschleppfirma wegen ähnlicher Fälle bereits bekannt.