Neukölln/Marzahn

Drei Motorradfahrer bei Unfällen verletzt

In Berlin sind bei Unfällen in Neukölln und Marzahn-Hellersdorf drei Motorradfahrer schwer verletzt worden. Ein 23-Jähriger wollte Sonnabend der Polizei entkommen und raste im Ortsteil Britz erst gegen ein abgestelltes Fahrrad und dann gegen eine Hauswand. Als Grund für seinen Fluchtversuch gab er an, das Motorrad gestohlen zu haben und außerdem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten ihn in ein Krankenhaus, berichtete die Polizei am Sonntag.

Ein weiterer Unfall ereignete sich in Marzahn: Betrunken und ohne Führerschein war ein 24-Jähriger mit gestohlenem Motorroller in Marzahn unterwegs. Er rutschte mit seinem 23 Jahre alten Beifahrer auf der Gegenfahrbahn in ein Auto. Beide Kradfahrer kamen ins Krankenhaus.