Mitte

Tausende demonstrieren für gerechtere Steuerpolitik

Für eine gerechtere Steuerpolitik sind am Sonnabend in Berlin nach Veranstalterangaben mehrere Tausend Menschen auf die Straße gegangen. Aufgerufen zu der Demonstration hatte ein breites Bündnis aus Sozialverbänden und Gewerkschaften. Unter dem Motto „Umfairteilen“ setzten sich die Teilnehmer für die Einführung einer Vermögenssteuer und einen Abbau der Verschuldung ein. Die Demonstration gehört zu einem bundesweiten Aktionstag, bei dem gleichzeitig in mehr als 35 Städten Kundgebungen stattfinden sollten.

Unterstützt wird die Aktion unter anderem von den Naturfreunden, den Grünen, den Linken und der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Zwischenfälle gab es nach Angaben einer Polizeisprecherin zunächst nicht.

Der Demonstrationszug startete am Potsdamer Platz und sollte über die Kochstraße bis zum Alexanderplatz führen. In der Nähe des Neptunbrunnens ist ab 14 Uhr eine Abschlusskundgebung geplant.