Neukölln

Festnahme an Imbiss - 17-Jähriger greift Polizisten an

Ein Jugendlicher hat am Mittwochnachmittag in Neukölln versucht, seinen Bruder zu befreien. Zivilbeamte hatten in einem Imbiss in der Flughafenstraße einen 16-Jährigen wegen des Verdachts des Warenkreditbetrugs festgenommen. Dessen 17 Jahre alter Bruder ging allerdings lautstark dazwischen. Als der Jugendliche seinen Bruder nicht von den Polizisten losreißen konnte, schlug er mit Fäusten in deren Richtung. Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray ein und rangen den 17-Jährigen nieder. Vor dem Imbiss versammelten sich ungefähr 30 Menschen, die das Geschehen mit ihren Handys filmten. Der 16-Jährige wurde seinen Eltern übergeben. Gegen den 17-Jährigen leitete die Polizei ein Verfahren wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.