Moabit

Polizist verfolgt Räuber auf geliehenem Moped

Auf einem geliehenen Moped hat ein Polizist in Berlin-Moabit ein flüchtendes Räuber-Duo verfolgt. Zunächst hatte ein 18 Jahre alter Obdachloser gemeinsam mit einem Komplizen am Montag in der Thusnelda-Allee einen 17-Jährigen ausgeraubt, wie die Polizei am Mittwoch in Berlin berichtete. Anschließend flüchtete das Duo, das geschockte Opfer alarmierte die Polizei.

In einem Park entdeckten die Beamten wenig später die beiden Verdächtigen und nahmen die Verfolgung auf. Zufällig war den Angaben zufolge ein 40-jähriger Mopedfahrer zur Stelle: Kurz entschlossen bot der Mann einem Polizisten seinen Roller an. Mit Hilfe des Gefährts holte der Beamte einen der Räuber ein und nahm ihn fest. Der 18-Jährige gestand die Tat, er kam in Untersuchungshaft. Von seinem Komplizen fehlt bislang jede Spur.