Guben

Polizei nimmt drei U-Bahn-Sprayer fest

Polizisten haben in der Nacht zu Freitag in Friedrichsfelde drei junge Männer festgenommen, die einen U-Bahn-Wagen besprüht hatten. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 18 Jahre alter Anwohner in der Erich-Kurz-Straße nach 22 Uhr von seinem Balkon aus drei Gestalten beobachtet, die über eine Mauer auf ein Gelände der BVG kletterten. Sie verschwanden zwar hinter mehreren Bäumen, der Zeuge hörte jedoch das klackernde Geräusch von Spraydosen und ein Zischen. Daraufhin rief er die Polizei an.

Die Beamten entdeckten die Männer hockend neben einem U-Bahn-Waggon, den sie gerade besprühten. Als sie die Polizisten bemerkten, ergriffen sie die Flucht und kletterte über eine Mauer zur Franz-Mett-Straße. Allerdings wurden sie dort bereits von weiteren Beamten erwartet, die das Trio festnahmen und in eine Gefangenensammelstelle brachten. Die beiden 18-Jährigen und ihr 23 Jahre alter Komplize wurden am Freitag vernommen, wobei sie geständig waren. Bei ihnen handelt es sich um Touristen ohne festen Wohnsitz in Berlin. Sie sollten noch am Freitag einem Richter für besonders beschleunigte Verfahren vorgeführt werden.