Spandau/Schöneberg

Wieder Autos in Berlin angezündet

In Berlin sind in der Nacht zu Freitag erneut zwei Autos angezündet worden. In Spandau brannte gegen Mitternacht ein Pkw, bei dem zuvor die Reifen durchstochen worden waren, wie die Polizei mitteilte. Eine Passantin hatte das brennende Fahrzeug im Kandeler Weg bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Ein politischer Hintergrund der Tat wird nicht vermutet. Gegen 4 Uhr morgens brannte in der Monumentenstraße in Schöneberg ein Mietfahrzeug der Deutschen Bahn. Dabei wurde auch ein zweites Auto beschädigt. Der polizeiliche Staatsschutz geht von Brandstiftung aus und prüft, ob die Tat politisch motiviert war.