Baumschulenweg

17 Kinder bei Schulausflug von Wespen gestochen

Der Wandertag einer Schulklasse endete am Mittwochvormittag mit einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz: 17 Jungen und Mädchen der zweiten Klasse einer Schule an der Hänselstraße in Baumschulenweg wurden bei ihrem Ausflug im Plänterwald von Wespen gestochen. Ins Krankenhaus musste nach Feuerwehrangaben glücklicherweise keines der Kinder gebracht werden. Insgesamt 23 Schüler waren gegen 9.40 Uhr durch den Forst spaziert, als einige von ihnen in ein Erdwespennest traten. Nachdem die ersten Kinder über Wespenstiche klagten, machte sich Panik unter den Klassenkameraden breit. Die alarmierte Feuerwehr untersuchte die Sechs- und Siebenjährigen und verteilte Kühlbeutel. Der herbeigeeilte Notarzt wurde nicht weiter benötigt. Von der Polizei wurde die Ausflugsklasse schließlich zurück zur Schule begleitet.