Friedrichstraße

Haus in der Liebigstraße mit Steinen beworfen

Mehrere Vermummte haben in der Nacht zu Mittwoch ein Wohnhaus in Friedrichshain mit Steinen und gefüllten Glasflaschen beworfen. Eine Anwohnerin der Liebigstraße hatte um 0.15 Uhr die Polizei verständigt, nachdem sie sechs bis acht schwarz gekleidete und vermummte Personen bemerkt hatte, die das Haus bewarfen und anschließend in Richtung Forckenbeckplatz flüchteten. Am Wohnhaus entstanden Flecken von einer teerähnlichen Substanz. Eine Fensterscheibe wurde ebenfalls beschädigt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung übernommen.