Lichtenberg

Wieder brennendes Auto in Berlin

In Berlin vergeht keine Nacht ohne brennende Fahrzeuge. Am Dienstagabend habe ein Auto in der Paul-Zobel-Straße in Lichtenberg in Flammen gestanden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein Anwohner bemerkte das Feuer. Die Feuerwehr konnte es löschen, die Flammen beschädigten den Wagen aber erheblich. Ob es sich wie ursprünglich vermutet um Brandstiftung handelt, blieb zunächst unklar. In den vergangen Tagen hatten in der Hauptstadt immer wieder Fahrzeuge gebrannt. Brandstiftung konnte jeweils nicht ausgeschlossen werden.