Köpenick

Lokalderby – Fans wollten in Union-Geschäftsstelle einsteigen

Fünf Minuten nach Anpfiff des Berliner Lokalderbys in der 2. Fußball-Liga haben drei Einbrecher versucht, in die Geschäftsstelle vom 1. FC Union Berlin in Köpenick einzusteigen. Zeugen alarmierten am Montagabend die Polizei, als die Männer sich an einem Fenster zu schaffen machten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Beamte nahmen zwei 17- und 19-Jährige fest, der dritte Beteiligte konnte flüchten. Als Grund für ihre versuchte Tat gaben die Angetrunkenen an, kein Geld für die Eintrittskarte gehabt zu haben.

Bei dem Spiel gegen Hertha BSC in der „Alten Försterei“ verlor Union mit 1:2.