Tempelhof/Wedding

Polizisten ertappen acht Diebe auf frischer Tat

Gleich in zwei Fällen nahmen Polizisten in der Nacht zu Sonntag jeweils vier Diebe in Berlin-Tempelhof und Wedding fest. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden alle acht Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen.

Zivilpolizisten beobachteten kurz nach Mitternacht vier Verdächtige, die den Tankdeckel eines an der Teilestraße abgestellten Lastwagens aufbrachen und mit einem Schlauch den Kraftstoff absaugten. Kurz darauf klickten die Handschellen. Zwei von den Dieben genutzte Fahrzeuge, ein wurden sichergestellt. In den Autos fanden die Beamten diverse Elektrowerkzeuge und Autoteile, die zum Teil zur Fahndung ausgeschrieben waren. Das Quartett im Alter von 18 bis 31 Jahren wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung der Kriminalpolizei überstellt, die auch die Recherchen zur Herkunft der aufgefundenen Gegenstände übernommen hat.

Gegen 3.30 Uhr machten sich vier Männer verdächtig, als sie das Gelände einer Baustelle an der Ungarnstraße betraten. Kurz darauf hörten Zivilpolizisten laute Knackgeräusche. Wenige Minuten später kehrte das Quartett mit Kisten voller Buntmetall zurück, die es in einen Transporter lud. Die Diebe im Alter von 18, 22, 25 und 30 Jahren wurden festgenommen, der Transporter sichergestellt und die Beute beschlagnahmt.