Steglitz-Zehlendorf

Polizei sucht mit Foto dreisten Autodieb

Die Berliner Polizei sucht einen dreisten Dieb, der bei einer Probefahrt ein Auto entwendet hat. Mit der Veröffentlichung eines Lichtbildes aus einer Überwachungskamera soll die Identität des Täters bekannt werden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Am 29. März 2012 hatte sich der Dieb bei einem 60-Jährigen in Steglitz-Zehlendorf gemeldet, der seinen Pkw zum Verkauf inseriert hatte. Bei einer Probefahrt entwendete er das Fahrzeug und verkaufte es kurze Zeit später an einen Dritten.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter (030) 4664 – 472 318 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei haben bislang ergeben, dass sich der Mann auch bei weiteren Personen gemeldet hat, die ihre Kraftfahrzeuge im Internet auf den dafür bekannten Internetseiten zum Verkauf angeboten hatten. Dabei gab er sich als Autoverkäufer/-vermittler aus. Zum vereinbarten Übergabetermin veranlasste der Unbekannte die Fahrzeugbesitzer, ihm sämtliche Fahrzeugpapiere sowie Schlüssel zu überlassen. Unter dem Vorwand, dem angeblichen Kaufinteressenten das Auto allein vorführen zu wollen, entfernte sich der Gesuchte mit dem erlangten Wagen und verkaufte ihn in kürzester Zeit an Gebrauchtwagenhändler.

( dapd/sei )