Kreuzberg/Reinickendorf

Zwei Männer niedergestochen

Zwei Männer sind am Wochenende in den Berliner Stadtteilen Kreuzberg und Reinickendorf niedergestochen worden. Am Sonnabend nahm die Polizei in der Nähe des U-Bahnhofs Schlesisches Tor zwei 24 und 29 Jahre alte Täter fest, die zuvor einen 25-Jährigen lebensgefährlich verletzt haben sollen. In der Skalitzer Straße war es nach Polizeiangaben zu einem Streit gekommen. Dabei wurden dem 25-Jährigen mehrere Messerstiche und -schnitte zugefügt. Der Mann musste notoperiert werden.

Am Sonntagmorgen eskalierte in Reinickendorf ein Streit zwischen einem 23-Jährigen und zwei Unbekannten. Die drei Männer waren auf dem Wilhelmsruher Damm aus bislang unbekanntem Grund aneinandergeraten. Die beiden Unbekannten attackierten den 23-Jährigen dabei plötzlich mit einem Messer. Anschließend flüchteten sie in Richtung Schorfheidestraße. Das Opfer wurde in einer Klinik operiert.