Neukölln

Jugendlicher überklebt rechte Aufkleber und wird angegriffen

Ein 17-Jähriger ist am Donnerstagabend in Berlin-Neukölln von einem Maskierten verletzt worden, nachdem er einen an einer Laterne angebrachten Aufkleber mit „rechtem“ Inhalt überklebte. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kam der Jugendliche mit Prellungen am Joch- und Nasenbein zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr auf der Fritz-Reuter-Allee im Stadtteil Britz. Wenige Stunden später habe der Angegriffene zwei Personen getroffen, die ihn bedrohlich auf den Vorfall angesprochen hätten, so die Polizei. Daraufhin habe der 17-Jährige Anzeige erstattet und sich dann in das Krankenhaus begeben.