Brandenburg

55-Jähriger lebt wochenlang mit Leiche seiner Mutter

Ein 55-jähriger Mann hat wochenlang mit seiner toten Mutter in einer Wohnung in Elsterwerda (Elbe-Elster) gelebt. Die stark verweste Leiche der Frau sei am Montag im Wohnzimmer entdeckt worden, teilte die Polizei in Cottbus am Dienstag mit. Wie die Ermittlungen ergaben, handelte es sich bei der Toten um die 86-jährige Mutter des Mieters. Beide wohnten gemeinsam in dem Reihenhaus. Der Sohn hatte den Beamten zunächst den Zugang zur Wohnung verweigert.

Der Mann wurde vernommen und die Leiche seiner Mutter obduziert. Bisher seien bei der Frau keine Anzeichen äußerer Gewaltanwendung festgestellt worden. Die genaue Todesursache kennen die Ermittler noch nicht.

Da die Wohnung wegen der Ermittlungen zurzeit nicht bewohnbar ist, sei der 55-Jährige bis zu deren Abschluss in einem Obdachlosenheim untergebracht worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Sohn soll nach bisher unbestätigten Angaben seit mehr als 20 Jahren ohne Arbeit sein, berichtete die „Lausitzer Rundschau“.