Staaken

20-Jähriger stirbt unter ungeklärten Umständen

Foto: Steffen Pletl

In einer Wohnung in Staaken im Berliner Bezirk Spandau ist ein 20 Jahre alter Mann unter noch ungeklärten Umständen gestorben. Der Mann war am Freitag stark blutend und bewusstlos in einem Haus am Finkenkruger Weg aufgefunden worden.

Der Rettungsdienst der Feuerwehr war kurz vor 15 Uhr von der Polizei alarmiert worden. Ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.

Nachdem für Gerichtsmediziner nicht eindeutig klären konnten, ob ein Unfall oder möglicherweise ein Tötungsdelikt vorliegt, wurde am Abend die 4. Mordkommission eingeschaltet, sagte ein Polizeisprecher. Kriminalbeamte eines Tatortteams sicherten danach in dem Haus Spuren. Die Todesursache sowie die Hintergründe sind noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Noch am späten Freitagabend sollte eine Obduktion des Leichnams durch Gerichtsmediziner erfolgen.

Anwohner berichteten, sie hätten am Nachmittag eine junge Frau mit Kleinkind in das auf einem Hammergrundstück liegende Haus gehen sehen und kurz danach laute Schreie wahrgenommen. Offenbar hatte die Frau den schwer verletzten 20-Jährigen entdeckt.