Rudow

Mann ausgeraubt und krankenhausreif geprügelt

Ein 25-jähriger Mann ist in Berlin-Rudow beraubt und krankenhausreif geschlagen worden. Er musste in der Nacht zu Freitag mit gebrochenem Nasen- und Jochbein in ein Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei mitteilte. Ein Unbekannter hatte auf den Mann eingeschlagen, bis er am Boden lag, und ihm Portemonnaie und Handy geraubt. Sein Begleiter versuchte ihn abzuhalten – vergeblich. Die beiden flüchteten unerkannt. Die drei Männer hatten sich zuvor an einer Imbissbude getroffen und unterhalten. Ob es dabei zum Streit kam, war laut Polizei unklar.