Herzsprung/Neuruppin

Autobahnbrücken von Lastwagen-Ladungen beschädigt

Lastwagen-Ladungen haben auf der A 24 zwei Brücken ramponiert. Zwischen den Anschlussstellen Herzsprung und Neuruppin riss ein Tieflader am Donnerstag Betonteile aus einer Überführung heraus, weil der Bagger auf der Ladefläche acht Zentimeter zu hoch für die Brücke war. Wie die Polizeidirektion Nord in Neuruppin mitteilte, entstand ein Schaden von circa 250.000 Euro. Die Brücke sei aber weiterhin nutzbar.

Bereits am Mittwoch blieb ein Schwerlasttransporter in Begleitung der Polizei an einer Brücke in der Nähe von Kremmen hängen. Dabei fielen Betonteile auf ein vorbeifahrendes Auto und beschädigten dieses leicht. Verletzt wurde aber niemand. Eine Überprüfung ergab, dass die Maße des transportierten Schienenfahrzeuges bei der Genehmigung des Schwerlasttransportes falsch angegeben wurden. Die Brücke wurde nur leicht beschädigt.