Neukölln

Rechtsextreme Propaganda verteilt

In einem Einkaufszentrum in Berlin-Neukölln sind am Mittwoch erneut mehrere hundert Papierzettel mit rechtsextremen Parolen verbreitet worden. Die Zettel seien von einem Parkdeck aus auf den Gehweg geworfen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Müll sei von Polizeibeamten entdeckt und anschließend vom Reinigungsdienst des Einkaufszentrums beseitigt worden. Die Täter sind unbekannt.

Bereits am Vortag hatten unbekannte Täter im ebenfalls zum Stadtteil Neukölln gehörigen Buckow rund 80 Plakate mit rechten Parolen geklebt. Diese fanden sich an Stromverteilerkästen, Abfallbehältern und Litfaßsäulen. Auch in diesem Fall hatte die Polizei die Beseitigung der Plakate veranlasst.