Frankfurt (Oder)

Bei Routinekontrolle flüchtigen Menschenhändler verhaftet

Einen flüchtigen Menschenhändler hat die Bundespolizei am Dienstag bei Frankfurt (Oder) festgenommen. Der 28-Jährige war nach Angaben der Behörde vom Mittwoch im Juni 2011 vom Landgericht Frankfurt am Main zu zwei Jahren Haft wegen Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung verurteilt worden, hatte seine Strafe aber nicht angetreten. Die Beamten entdeckten den mit Haftbefehl Gesuchten bei einer Routinekontrolle auf der Autobahn Richtung Berlin. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Frankfurt (Oder) gebracht.

( dpa/nbo )