Neukölln

33-Jähriger geht mit Messer auf Nachbarn los

Weil er wegen der lauten Musik seiner Nachbarn nicht schlafen konnte, ist ein 33-Jähriger am frühen Dienstagmorgen in Berlin-Neukölln mit einem Messer auf das Paar losgegangen. Wie die Polizei mitteilte, hielt der angetrunkene Mann der 26-Jährigen und ihrem Freund (28) im Hausflur ein Messer an den Hals und beschimpfte sie. Das Paar konnte flüchten. Als alarmierte Beamte den 33-Jährigen festnehmen wollten, leistete er erheblichen Widerstand; die Polizisten konnten den Mann schließlich mit Pfefferspray überwältigen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,45 Promille.