Wilmersdorf

Chemikalie freigesetzt - Berliner Oberschule evakuiert

An der Marie-Curie-Oberschule an der Weimarischen Straße in Berlin-Wilmersdorf ist es am späten Mittwochnachmittag zu einem Polizeieinsatz gekommen. Die Schulleitung hatte gegen 16 Uhr Feuerwehr und Polizei alarmiert, weil eine gefährliche Chemikalie freigesetzt worden sei. Einsatzkräfte riegelten das Gebäude weiträumig ab und führten 20 Schüler aus der Sporthalle heraus. Im Schulgebäude selbst hielt sich zu diesem Zeitpunkt niemand auf. Anwohner wurden informiert und gebeten, ihre Wohnungen zu verlassen. Verletzt wurde niemand.

Kriminaltechnische Experten konnten am frühen Abend Entwarnung geben. Demnach habe es sich um eine säurehaltige Substanz gehandelt, von der keine Gefahr ausgehe. Der Unterricht an der Oberschule könne am Donnerstagmorgen fortgesetzt werden.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dapd besteht der Verdacht, dass es sich bei dem gefundenen Stoff um Pikrinsäurekristalle handelt.