Friedrichshagen

Dreijähriger von Hund gebissen

Ein dreijähriger Junge ist am Donnerstag in Berlin-Friedrichshagen von einem Hund gebissen worden. Der Junge erlitt Schwellungen sowie Biss- und Kratzwunden am Kopf, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Das verletzte Kind wurde von Helfern der Feuerwehr erstversorgt und kam in eine Klinik, wo es stationär behandelt wird.

Der Junge war am Nachmittag mit seinem Vater auf der Bölschestraße unterwegs, als Zeugenaussagen zufolge plötzlich ein Hund aus einem Hausflur rannte und den Kleinen in den Hinterkopf biss. Der Vater habe den Hund von seinem Sohn trennen können, hieß es weiter. Der wenig später auftauchende Hundehalter rief seinen Hund sofort zu sich. Dem kam der Hund zunächst nach, lief dann aber noch einmal zu dem Kleinkind und biss erneut zu. Gegen den Hundehalter wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.