Moabit

Berliner Polizei sammelt Drogen und Waffen ein

Bei einer mehrstündigen Drogenkontrolle hat die Berliner Polizei mehr als ein Kilo Rauschgift, eine private Cannabis-Plantage sowie zahlreiche Waffen entdeckt. Das geht aus einer am Sonntag veröffentlichten Bilanz hervor. Danach wurden bereits am Samstagvormittag zahlreiche Autos und Passanten an der Jannowitzbrücke in Mitte kontrolliert und mehrere Tütchen mit Rauschgift sichergestellt.

In der Folge gab es zudem zwei Wohnungsdurchsuchungen im Stadtteil Wedding. In der Sparrstraße entdeckten die Beamte unter anderem eine Indoor-Plantage. Der 37-jährige Mieter wurde festgenommen.

In der Wiesenstraße wurde die Wohnung eines 20-jährigen Mannes durchsucht, der bei der Kontrolle laut Polizeipressestelle „ein buntes Potpourri an Drogen“ dabei hatte. In seiner Behausung fanden die Ermittler weiteres Rauschgift und mehrere Waffen. So wanderten neben diversen Drogen auch Samuraischwerter, Teleskop-Schlagstöcke, Luftdruckwaffen in die polizeiliche Asservatenkammer.