Neukölln

Mann wird bei versuchtem Raubüberfall schwer verletzt

Bei einem versuchten Raubüberfall in einer Grünanlage in Berlin-Neukölln ist ein Mann schwer verletzt worden. Der 43-Jährige wurde Freitagnacht von drei Männern aufgefordert, ihnen seinen Rucksack zu geben, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als er sich weigerte, schlug ihm einer der Täter mehrfach mit einem Holzstock auf den Kopf, während ihm ein anderer mit einem spitzen Gegenstand in den Bauch stieß.

Nach Angaben der Polizei konnte sich der 43-Jährige mit einem kräftigen Schlag ins Gesicht eines Mannes wehren, woraufhin die Täter ohne Beute flüchteten. Der Verletzte gab an, bewusstlos geworden zu sein, weshalb er erst spät Hilfe holen konnte. Er wurde stationär in einer Klinik aufgenommen.