Weißensee

19-Jähriger nach Überfall auf WG lebensbedrohlich verletzt

Vier Unbekannte haben Freitagabend in Weißensee zwei Männer und eine Frau in einer Wohnung in der Langhansstraße überfallen. Gegen 18 Uhr klingelten die Täter an der Wohnungstür der Maisonettewohnung und drangen nach Öffnen der Tür in diese ein. Mit Messern forderten die Täter von den beiden anwesenden 19- und 27- jährigen Männern und der 22-jährigen Frau Bargeld, Handys und Wertgegenstände.

achdem die Opfer der Forderung nachgekommen waren, kam es zwischen den Tätern und ihren beiden männlichen Opfern zu einer Rangelei, bei der der 19-Jährige von einem der Kriminellen einen Stich in den Rücken erhielt und der 27-Jährige Schnittverletzungen am Arm und an der Hand erlitt. Nachdem der 19-Jährige aufgrund seiner schweren Verletzung zusammengesackt war, flüchteten die vier Unbekannten mit ihrer Beute aus der Wohnung. Ein Notarzt stabilisierte den zunächst lebensbedrohlich Verletzten und brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste.

Die Verletzungen des 27-Jährigen wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die 22-Jährige erlitt einen Schock und musste ebenfalls ambulant behandelt werden. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Direktion 1 übernommen.