Werder/Havel

Betrunkener schläft beim Kochen ein und verursacht Feuer

Weitaus heißer als gewünscht hat ein Betrunkener in Werder/Havel sein Essen zubereitet: Während des Kochens schlief er ein, woraufhin das Menü in Brand geriet. Erst der beißende Rauch weckte ihn laut Polizei wieder, woraufhin der 48-Jährige versuchte, die Flammen zu ersticken. Dabei erlitt er leichte Verbrennungen am Oberkörper. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte schließlich ein Nachbar den Brand löschen. Die Räume sind den Angaben zufolge derzeit nicht bewohnbar. Ein Alkoholtest bei ihrem Bewohner ergab 2,46 Promille. Gegen ihn ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung.