Brandenburg

ICE-Strecke zwischen Hannover und Berlin wieder frei

Nach der Reparatur eines Oberleitungsschadens läuft der Bahnverkehr zwischen Hannover und Berlin wieder normal. Am Montagmittag wurde auch das zweite Gleis der Hochgeschwindigkeitsstrecke bei Rathenow im Havelland für die Züge freigegeben, wie ein Bahnsprecher in Berlin mitteilte.

Ein Gleis war bereits seit Sonntagabend wieder in Betrieb. Zwischen Nennhausen und Rathenow (Brandenburg) hatte es am Sonntag einen Kurzschluss in der Oberleitung gegeben. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde er von Vögeln verursacht.

Ein ICE aus Stuttgart musste von Dieselloks nach Berlin abgeschleppt werden. Andere Fernverkehrszüge waren über Magdeburg und Wittenberge umgeleitet worden.