Potsdam

Vierjährige stirbt nach neun Tagen im Krankenhaus

Neun Tage nach einem schweren Verkehrsunfall in Potsdam ist ein kleines Mädchen seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Akte zu dem Unfall werde der Staatsanwaltschaft überstellt, so die Polizei am Freitag. Der Unfall hatte sich am 26. Juni 2012 an der Zeppelinstraße ereignet. Die Vierjährige stieg mit ihrer Mutter aus einer Straßenbahn aus, die auf der Mitte der Fahrbahn hielt. Als die Vierjährige die Straße überquerte, wurde sie von einem Auto erfasst und durch die Luft geschleudert.