Friedrichshain

Weltfriedensglocke im Volkspark beschädigt

Am Friedensglockentempel im Berliner Volkspark Friedrichshain ist das Kupferdach und die vergoldete Spitze gestohlen worden. Wie das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und mehrere Friedensinitiativen am Mittwoch mitteilten, wurde der Vandalismus am vergangenen Wochenende entdeckt.

Das Kunstwerk ist den Angaben zufolge ein Geschenk der Japanischen Weltfriedensglockengesellschaft an die Stadt Berlin. Sie übergab die Glocke 1989 zum 50. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkrieges. Wie an weiteren 30 Orten der Welt, wo eine derartige Glocke aufgestellt ist, ist sie der Mahnung und dem Gedanken der Vereinten Nationen gewidmet. Am 6. August jeden Jahres erinnern Berliner Friedensinitiativen an dem Tempel an die unzähligen Opfer der Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki 1945.